1. Gegenstand und Verbindlichkeit

Die BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich (BVK) bietet den Arbeitgebern (Kanton sowie angeschlossene Arbeitgeber) und den von diesen mit Aufgaben
der beruflichen Vorsorge betrauten Abteilungen und Diensten sowie Drittbeauftragten mit dem BVK-Arbeitgeberportal digitale Dienstleistungen, insbesondere
eine digitalisierte Geschäftsabwicklung im Rahmen der vertraglichen Vorsorgebeziehung an. Die nachstehenden Nutzungsbedingungen regeln die bei der Nutzung
des BVK-Arbeitgeberportals massgebenden vertraglichen Grundlagen und Bedingungen.

Mit der Registrierung sowie den nachfolgenden Anmeldungen auf dem BVK-Arbeitgeberportal anerkennt der Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber)
diese Nutzungsbedingungen und stellt deren Einhaltung durch von ihm mit Aufgaben der beruflichen Vorsorge betraute Abteilungen und Dienste sowie Drittbeauftragte
sicher.

2. BVK-Arbeitgeberportal

Über das BVK-Arbeitgeberportal steht den Arbeitgebern (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) nach erfolgreicher Anmeldung ihrer Benutzer insbesondere folgender Dienstleistungskatalog zur Verfügung:

  • Digitale Formulare zur Online-Übermittlung von Daten und Geschäftsfällen;
  • Download von digitalen Listen und Dateien aus dem Versichertenverwaltungs-System der BVK zur Online-Abwicklung von Verwaltungsaufgaben im Rahmen
    der beruflichen Vorsorge:
    • Gehaltskontrolllisten bzw. -tabellen;
    • Monatsrekapitulation;
    • Lohnmeldelisten.
  • Upload von bearbeiteten Lohnlisten;
  • Upload von monatlichen Schnittstellen-Dateien (Stammdaten, Lohndaten, Beitragsdaten).

3. Technischer Zugang zum BVK-Arbeitgeberportal

Der technische Zugang erfolgt über das Internet via einen vom Arbeitsgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) oder dessen Drittbeauftragtem bestimmten
Internetanbieter. Es ist Sache des Arbeitgebers (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) bzw. von dessen Drittbeauftragtem eine adäquate technische Infrastruktur
bereitzustellen und aufrechtzuerhalten, welche einen Internet-Portalzugang erlaubt.

4. Registrierung und Legitimation

Die Registrierung sowie die jeweilige Anmeldung erfolgt über ein zweistufiges Login-Verfahren:

  • Stufe 1 Eingabe von Anschlussvertragsnummer und User-ID;
  • Stufe 2 Eingabe von Benutzer-Passwort sowie eines generierten Zugangscodes, welcher per Geschäfts-E-Mail an den Benutzer versandt wird.

Wer sich solchermassen mit seinen Login-Daten legitimiert, gilt gegenüber der BVK als zur Nutzung des BVK-Arbeitgeberportals berechtigt und kann entsprechend die auf dieser Plattform angebotenen Dienstleistungen und Daten abrufen.

Die aktuelle Sitzung wird bei Inaktivität während ca. 20 Minuten aus Sicherheitsgründen automatisch geschlossen. Für eine Fortsetzung hat ein neues zweistufiges Login zu erfolgen.

Änderungen bei User-E-Mail-Adressen, etwa bei Personalwechsel, sind vom designierten betrieblichen User-Administrator in der Benutzerverwaltung des BVK-Arbeitgeberportals eigenständig einzupflegen.

Personalwechsel von betrieblichen User-Administratoren sind der BVK unverzüglich zu melden.

5. Korrespondenz

Mit der Registrierung auf dem BVK-Arbeitgeberportal und der damit einhergehenden Anerkennung dieser Nutzungsbedingungen willigt der Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) bzw. sein Drittbeauftragter ein, dass Korrespondenz von der BVK elektronisch übermittelt werden kann. Ausgenommen davon sind Unterlagen, bei denen aus rechtlichen oder technischen Gründen eine physische Zustellung erforderlich ist.

6. Sorgfaltspflichten und Verantwortlichkeiten

6.1   Pflichten der BVK

Die BVK stellt sicher, dass das BVK-Arbeitgeberportal laufend dem neusten Stand der Technik angepasst wird und damit ein grösstmögliches Sicherheitsniveau bietet.
Die Funktionalität des BVK-Arbeitgeberportals wird soweit möglich laufend gewährleistet. Wartungsarbeiten, Updates und geplante System-Unterbrüche erfolgen in
der Regel ausserhalb der ordentlichen Arbeitszeiten und werden auf dem BVK-Arbeitgeberportal vorgängig angezeigt.

Zu beachten ist, dass Informationen und Daten zwischen der BVK und den Nutzern des BVK-Arbeitgeberportals über ein offenes, jedermann zugängliches Netz übermittelt
werden. Trotz verschlüsselter Datenübermittlung werden gewisse Transportverbindungsdaten wie Sender- und Empfängeradressen nicht verschlüsselt übermittelt, so dass Rückschlüsse auf die Kundenbeziehung möglich sind.

Die BVK hat keinen Einfluss darauf, ob und inwiefern vom Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) bzw. seinen Drittbeauftragten gewählte Internetanbieter
den Datenverkehr analysieren und entsprechend Rückschlüsse auf Internetkontakte ziehen können.

6.2 Pflichten der Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) und ihrer Drittbeauftragten

Die Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) bzw. ihre Drittbeauftragten sind namentlich verpflichtet:

  • bei der Registrierung, dem Login sowie der Nutzung des BVK-Arbeitgeberportals vollständige und in jeder Hinsicht korrekte Angaben zu machen sowie Mutationen
    betreffend Versichertendaten unverzüglich der BVK bekanntzugeben;
  • Personalwechsel bei ihren designierten betrieblichen User-Administratoren jedweder Art unverzüglich der BVK bekanntzugeben;
  • die Aktualisierung und Geheimhaltung der Login-Daten sowie deren Schutz vor missbräuchlicher Verwendung durch unbefugte Dritte zu gewährleisten;
  • das BVK-Arbeitsgeberportal dessen Zweck und Bestimmung entsprechend zu nutzen und beim Austausch von Daten deren Vollständigkeit und Korrektheit
    sicherzustellen sowie allfällige Fehler unverzüglich nach Entdecken richtigzustellen;
  • eine adäquate technische Infrastruktur bereitzustellen und aufrechtzuerhalten, inklusive Sicherheitsmassnahmen zum Schutz vor Viren, Hackerangriffen etc.;
  • fehlerhafte Funktionalitäten des BVK-Arbeitgeberportals unverzüglich der BVK zu melden.

7. Haftung

7.1 Haftung der BVK

Trotz aller zumutbarer Vorkehren können technische Ungenauigkeiten, Auslassungen oder typographische Fehler in den Inhalten des BVK-Arbeitsgeberportals nicht
ausgeschlossen werden. Die BVK übernimmt keinerlei Haftung für Schaden oder Verlust aus mangelnder Richtigkeit, Rechtzeitigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit,
Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Aktualität etc. der auf dem BVK-Arbeitgeberportal publizierten Inhalte.
Ausserdem wird nicht gehaftet für Ereignisse ausserhalb der Kontrolle der BVK sowie für Verluste betreffend Daten, Datenbank oder Software.

Die BVK schliesst somit ohne Einschränkung jede Haftung für Verlust oder Schäden aller Art aus, die den Arbeitgebern (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) bzw.
deren Drittbeauftragten im Zusammenhang mit dem Zugriff oder der Benützung des BVK-Arbeitgeberportals als Ganzes oder in Teilen entstehen könnten.
Ausgeschlossen wird die Haftung insbesondere auch für indirekte Schäden und Folgeschäden, für Fehlleistungen des Internets aller Art, Missbrauch durch Dritte
(Einsehen von Daten, Kopien etc.) sowie Verlust von Programmen oder sonstigen Daten in den Informationssystemen der Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene
Arbeitgeber) bzw. ihrer Drittbeauftragten.

7.2   Haftung der Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) und ihrer Drittbeauftragten

Die Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) und ihre Drittbeauftragten haften für sämtliche Schäden, die durch eine unsachgemässe, gegen die
vorliegenden Nutzungsbedingungen verstossende Nutzung des BVK-Arbeitgeberportals verursacht werden.

Im Besonderen wird für eine unbefugte Verwendung der Login-Daten zufolge Versäumnissen der Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) sowie ihrer Drittbeauftragten gehaftet.

8. Zugangssperre

Die BVK behält sich vor, bei Feststellen von Sicherheitsrisiken jedweder Art den Zugang zum BVK-Arbeitgeberportal zu sperren bis der rechtmässige Zustand wieder
sichergestellt ist. Bei Verdacht auf eine missbräuchliche Verwendung von Login-Daten haben die Arbeitgeber (Kanton und angeschlossene Arbeitgeber) bzw. ihre
Drittbeauftragten unverzüglich die Sperrung des Portalzugangs bei der BVK zu verlangen.

9. Datenschutz

Die BVK sichert zu, dass personenbezogene Daten (Personendaten) nach aktuellen Standards organisatorischer und technischer Natur geschützt und gesichert werden.
Es wird diesbezüglich auf die BVK-Datenschutzerklärung verwiesen.

Im Bereich des BVK-Arbeitgeberportals im Besonderen ergreift die BVK alle angemessenen technischen und organisatorischen Massnahmen, um Daten der Arbeitgeber
(Kanton und angeschlossene Arbeitgeber), inklusive die Login-Daten, zuverlässig vor unberechtigten Zugriffen oder anderen widerrechtlichen Datenbearbeitungen zu
schützen. Die Daten und Dokumente, welche über das BVK-Arbeitgeberportal angezeigt werden, werden aus den betreffenden Bereichen und Systemen der BVK bezogen
und bleiben während der aktuellen Online-Sitzung sichtbar.

Nebst den über das personalisierte Login erfassten personenbezogenen Daten werden bei jedem Zugriff auf das BVK-Arbeitgeberportal automatisiert Daten und
Informationen vom System des aufrufenden Rechners erfasst, insbesondere werden im Server-Logfile bzw. im darin enthaltenen Protokoll Aktionen von Prozessen
im System registriert. Der Webserver registriert automatisch Einzelheiten zum Besuch wie beispielsweise

  • die IP-Adresse (Internet Protocol Address);
  • URL der zuletzt besuchten Website (Uniform Resource Locater);
  • den Typ der genutzten Browser Software;
  • das Betriebssystem des Nutzers;
  • den Internet Service-Provider des Nutzers;
  • die besuchten Seiten der BVK-Websites mit Datum und Uhrzeit des Zugriffs sowie Dauer des Besuchs.

Solche technische Daten werden in der Regel anonymisiert gesammelt, so dass keine Rückschlüsse auf die Person des Nutzers gezogen werden können.
Soweit technische Daten aus Sicherheitsgründen nicht anonymisiert gesammelt werden, erfolgt innert 90 Tagen die Löschung.

10. Änderung der Nutzungsbedingungen und Anpassungen im BVK-Arbeitgeberportal

Die BVK hat das Recht, die Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Solche Änderungen werden vorab und in geeigneter Weise kommuniziert.
Es gilt die jeweils aktuelle Fassung, die als akzeptiert gilt durch die weitere Nutzung des BVK-Arbeitgeberportals.

11. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Anwendbar ist ausschliesslich schweizerisches Recht.

Für allfällige Streitigkeiten jeder Art zwischen Nutzern des BVK-Arbeitsgeberportals und der BVK, welche aus dem Betrieb bzw. dem Besuch des BVK-Arbeitgeberportals
herrühren, unterwerfen sich die Streitparteien, soweit der Gerichtsstand nicht gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist, den ordentlichen Gerichten in Zürich.

Letzte Aktualisierung 30. August 2019

© BVK alle Rechte vorbehalten